Die VERFASSUNG des DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS (DeFüCa)

Oeff_oeff
Site Admin
Beiträge: 100
Registriert: Di Jul 20, 2021 11:41 am

Die VERFASSUNG des DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS (DeFüCa)

Beitrag von Oeff_oeff »

VERFASSUNG DES "DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS":
ECHTE (KONSENS-)DEMOKRATIE statt KORRUPTION!

Unsere Ideale:
Wir streben ein Leben ohne Käuflichkeit, Bestechlichkeit, Manipulation und Korruption an: KEINE ANDEREN INTERESSEN GEGEN DIE BESTEN GEMEINWOHL-ARGUMENTE DURCHSETZEN ("Global denken, lokal handeln...")!

DAFÜR wollen wir HERRSCHAFTSFREIEN DISKURS praktizieren bzw. "GEWALTFREIE KOMMUNIKATIONS- UND KONFLIKT-KULTUR":
1.) Wir suchen bestmöglich Gemeinwohl-Argumente...
2.) und befolgen sie...
3.) Wir reden offen miteinander, ohne Kritik und Intrigen hinterm Rücken usw...
4.) Bei Konflikten wenden wir bestmögliche Konflikt-Arbeit an, z.B.:
Erst direkt miteinander freundlich und vernünftig nach Lösungen suchen, dann stufenweise gemeinsam geeignete weitere Personen hinzunehmen...
[Als technisches Hilfsmittel kann uns eine - bislang in der Gesellschaft noch nicht existierende! - ausreichend sichtbare "FREIE ARGUMENTE-PLATTFORM" dienen, wo alle Argumente und Wahl-Alternativen frei sichtbar werden können ("Freie Wahl für freie Bürger!", gemäß "Beutelsbacher Konsens"), und wo es nach Argumente-Qualität gehen soll, auch von 'leisesten Stimmen', statt nicht-argumentativer Manipulationen... Mit ausreichend effektivem 'Notruf-Bereich' für Fälle solcher Manipulation bzw. Diskriminierung!]

Lasst uns vorsichtig bedenken und zu einer feinen Kultur ausarbeiten:
Wahrheit und Liebe, nicht Geld und Gewalt, sind die Quellen des großen lebendigen Flows und der Macht des Ganzen!
Zusammenhalten ist stärker als Zerspalterei, gemeinsam entscheiden ist stärker als fremdbestimmende Herrschaft, Kooperation ist stärker als Konkurrenz, und Empathie ist stärker als Rücksichtslosigkeit, und Natur-Liebe ist stärker als Natur-Zerstörung! Seid die Veränderung, die Ihr in der Welt sehen wollt, auch gemeinschaftlich und systemisch!

Links:
https://t.me/oeffoeff
global-love.eu
Vor Einzel-Argumentationen: WILLST DU ÜBERHAUPT NACH ARGUMENTEN GEHEN?
Grund-Weiche: Lasst uns als "Denkende Tiere bzw. Wesen" nach richtigem Denken gehen... (u.a. - in ganzheitl. Harmonie...)
Öff Öff / global-love.eu / https://t.me/oeffoeff
luis
Beiträge: 177
Registriert: Mi Aug 11, 2021 1:57 pm

Re: Die VERFASSUNG des DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS (DeFüCa)

Beitrag von luis »

ja, das is natürlich alles cool
ich frage mich, wer das schon gelesen hat und wer - ausser dir - glaubt, dass er demgemäß handelt
zb "2.) und befolgen sie..."
[die bestmöglich gesuchten allgemeinwohl - argumente von 1.)] :
wenn 1000% ehrlich vorgegangen wird, von jedem, is das aussichtsreich, also nich unrealistisch, dass es klappt..
ich hab s bisher nur noch nich erlebt, glaub ich

am bsp unsrer aktuellen situation:
ich bin vom hof weggegangen,
1. weil ich dort unglücklich war
2. weil es woanders sinnvolleres für mich zu tun und lernen gab
dennoch hab ich ständig auch als plan gehabt, meine eltern zu besuchen und zum hof zurückzufahren (mindestens hin und wieder)(an s meer wollt ich auch)
jetz is grad kein andrer im zelt und ich mach s gern, aber es klingt so, als müsst ich mir evtl verkneifen, meine geplanten reisen anzutreten, wenn wir 2.) ernst nehmen *1

(die reise zu meinen eltern is essentiell für meinen potentiellen staatsaustritt, also evtl halbwegs wichtig für s gemeinwohl, natürlich gepaart mit privat-interessen)
dabei is für mich weder genau klar, wie wichtig es is, dass immer jemand im camp wohnt, noch, dass du oder überhaupt jemand anderes konstant die frei lern gruppe weiter führt
(manchmal sagst du aus, dass es noch andere pädagogen wie anke oder gernot gäbe, die den freilern-betrieb mit-tragen könnten, ausserdem wär auch interessant, ob andere eltern mehr in s lehren fänden, wenn der haupt-verlässige öff-lehrer mal kurz zelten geht..UND evtl finden die kinder mehr ins selbstständige lernen, wenn sie ohne die gewohnten lehrer bleiben..

*1
das führt uns zu der frage bzw dem thema/zu deiner these:
auch und gerade wenn alle anderen nich ausreichend das vernünftige priorisieren, muss ich das vernünftige noch mehr gewährleisten
an sich logisch
nur: ich hab noch nich genug heiligkeit in mir, mir für andere den popo mit-aufreissen zu wollen
für mich funktioniert die verfassung wahrschl, wenn alle mitmachen bzw immerhin ehrlich ihre grenzen zugeben und erklären, weshalb sie nich mehr über ihren schatten springen können, als es von-allen-seiten-betrachtet vernünftig wäre
laut deiner betrachtung lebt man dann radikal bescheiden und gewaltfrei, um möglichst signal-turm-geleuchte zu erzeugen, wie eine andere welt doch möglich wäre / ist
nur hat das nie einer lange ausser dir durchgehalten

wie auch immer:
coole verfassung

nochmal:
wer hat sich überhaupt je zu ihr in worten bekannt (und wer gar in taten)
Antonia
Beiträge: 27
Registriert: Fr Sep 17, 2021 2:15 am

Re: Die VERFASSUNG des DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS (DeFüCa)

Beitrag von Antonia »

luis hat geschrieben: Mi Sep 29, 2021 10:00 pm ja, das is natürlich alles cool
ich frage mich, wer das schon gelesen hat und wer - ausser dir - glaubt, dass er demgemäß handelt
zb "2.) und befolgen sie..."
[die bestmöglich gesuchten allgemeinwohl - argumente von 1.)] :
wenn 1000% ehrlich vorgegangen wird, von jedem, is das aussichtsreich, also nich unrealistisch, dass es klappt..
ich hab s bisher nur noch nich erlebt, glaub ich

am bsp unsrer aktuellen situation:
ich bin vom hof weggegangen,
1. weil ich dort unglücklich war
2. weil es woanders sinnvolleres für mich zu tun und lernen gab
dennoch hab ich ständig auch als plan gehabt, meine eltern zu besuchen und zum hof zurückzufahren (mindestens hin und wieder)(an s meer wollt ich auch)
jetz is grad kein andrer im zelt und ich mach s gern, aber es klingt so, als müsst ich mir evtl verkneifen, meine geplanten reisen anzutreten, wenn wir 2.) ernst nehmen *1

(die reise zu meinen eltern is essentiell für meinen potentiellen staatsaustritt, also evtl halbwegs wichtig für s gemeinwohl, natürlich gepaart mit privat-interessen)
dabei is für mich weder genau klar, wie wichtig es is, dass immer jemand im camp wohnt, noch, dass du oder überhaupt jemand anderes konstant die frei lern gruppe weiter führt
(manchmal sagst du aus, dass es noch andere pädagogen wie anke oder gernot gäbe, die den freilern-betrieb mit-tragen könnten, ausserdem wär auch interessant, ob andere eltern mehr in s lehren fänden, wenn der haupt-verlässige öff-lehrer mal kurz zelten geht..UND evtl finden die kinder mehr ins selbstständige lernen, wenn sie ohne die gewohnten lehrer bleiben..

*1
das führt uns zu der frage bzw dem thema/zu deiner these:
auch und gerade wenn alle anderen nich ausreichend das vernünftige priorisieren, muss ich das vernünftige noch mehr gewährleisten
an sich logisch
nur: ich hab noch nich genug heiligkeit in mir, mir für andere den popo mit-aufreissen zu wollen
für mich funktioniert die verfassung wahrschl, wenn alle mitmachen bzw immerhin ehrlich ihre grenzen zugeben und erklären, weshalb sie nich mehr über ihren schatten springen können, als es von-allen-seiten-betrachtet vernünftig wäre
laut deiner betrachtung lebt man dann radikal bescheiden und gewaltfrei, um möglichst signal-turm-geleuchte zu erzeugen, wie eine andere welt doch möglich wäre / ist
nur hat das nie einer lange ausser dir durchgehalten

wie auch immer:
coole verfassung

nochmal:
wer hat sich überhaupt je zu ihr in worten bekannt (und wer gar in taten)
Sollte man in diesem Punkt nicht vielleicht beachten, dass regelmäßige (oder zumindest hin und wieder) Selbstfürsorge wichtig sei, um bei Kräften zu bleiben oder sie wieder auf zu tanken? Bringt ja auch nix wenn man alles andere soweit hinten anstellt und verschiebt und es innerlich bedarft und immer mehr nagt bis die Kraft/Ausdauer schindet oder es immer triggert es aufzuschieben... Dann vielleicht lieber kurz Stop und dann besser klarer weiter?
Antonia
Beiträge: 27
Registriert: Fr Sep 17, 2021 2:15 am

Re: Die VERFASSUNG des DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS (DeFüCa)

Beitrag von Antonia »

Antonia hat geschrieben: Do Sep 30, 2021 7:52 pm
luis hat geschrieben: Mi Sep 29, 2021 10:00 pm ja, das is natürlich alles cool
ich frage mich, wer das schon gelesen hat und wer - ausser dir - glaubt, dass er demgemäß handelt
zb "2.) und befolgen sie..."
[die bestmöglich gesuchten allgemeinwohl - argumente von 1.)] :
wenn 1000% ehrlich vorgegangen wird, von jedem, is das aussichtsreich, also nich unrealistisch, dass es klappt..
ich hab s bisher nur noch nich erlebt, glaub ich

am bsp unsrer aktuellen situation:
ich bin vom hof weggegangen,
1. weil ich dort unglücklich war
2. weil es woanders sinnvolleres für mich zu tun und lernen gab
dennoch hab ich ständig auch als plan gehabt, meine eltern zu besuchen und zum hof zurückzufahren (mindestens hin und wieder)(an s meer wollt ich auch)
jetz is grad kein andrer im zelt und ich mach s gern, aber es klingt so, als müsst ich mir evtl verkneifen, meine geplanten reisen anzutreten, wenn wir 2.) ernst nehmen *1

(die reise zu meinen eltern is essentiell für meinen potentiellen staatsaustritt, also evtl halbwegs wichtig für s gemeinwohl, natürlich gepaart mit privat-interessen)
dabei is für mich weder genau klar, wie wichtig es is, dass immer jemand im camp wohnt, noch, dass du oder überhaupt jemand anderes konstant die frei lern gruppe weiter führt
(manchmal sagst du aus, dass es noch andere pädagogen wie anke oder gernot gäbe, die den freilern-betrieb mit-tragen könnten, ausserdem wär auch interessant, ob andere eltern mehr in s lehren fänden, wenn der haupt-verlässige öff-lehrer mal kurz zelten geht..UND evtl finden die kinder mehr ins selbstständige lernen, wenn sie ohne die gewohnten lehrer bleiben..

*1
das führt uns zu der frage bzw dem thema/zu deiner these:
auch und gerade wenn alle anderen nich ausreichend das vernünftige priorisieren, muss ich das vernünftige noch mehr gewährleisten
an sich logisch
nur: ich hab noch nich genug heiligkeit in mir, mir für andere den popo mit-aufreissen zu wollen
für mich funktioniert die verfassung wahrschl, wenn alle mitmachen bzw immerhin ehrlich ihre grenzen zugeben und erklären, weshalb sie nich mehr über ihren schatten springen können, als es von-allen-seiten-betrachtet vernünftig wäre
laut deiner betrachtung lebt man dann radikal bescheiden und gewaltfrei, um möglichst signal-turm-geleuchte zu erzeugen, wie eine andere welt doch möglich wäre / ist
nur hat das nie einer lange ausser dir durchgehalten

wie auch immer:
coole verfassung

nochmal:
wer hat sich überhaupt je zu ihr in worten bekannt (und wer gar in taten)
Sollte man in diesem Punkt nicht vielleicht auch beachten, dass regelmäßige (oder zumindest hin und wieder) Selbstfürsorge wichtig sei, um bei Kräften zu bleiben oder sie wieder auf zu tanken? Bringt ja auch nix wenn man alles andere soweit hinten anstellt und verschiebt und es innerlich bedarft und immer mehr nagt bis die Kraft/Ausdauer schindet oder es immer triggert es aufzuschieben... Dann vielleicht lieber kurz Stop und dann besser klarer weiter? Sprich sich den Raum mal kurz zu nehmen...
Antonia
Beiträge: 27
Registriert: Fr Sep 17, 2021 2:15 am

Re: Die VERFASSUNG des DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS (DeFüCa)

Beitrag von Antonia »

Oeff_oeff hat geschrieben: Mi Sep 29, 2021 9:12 pm VERFASSUNG DES "DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS":
ECHTE (KONSENS-)DEMOKRATIE statt KORRUPTION!

Unsere Ideale:
Wir streben ein Leben ohne Käuflichkeit, Bestechlichkeit, Manipulation und Korruption an: KEINE ANDEREN INTERESSEN GEGEN DIE BESTEN GEMEINWOHL-ARGUMENTE DURCHSETZEN ("Global denken, lokal handeln...")!

DAFÜR wollen wir HERRSCHAFTSFREIEN DISKURS praktizieren bzw. "GEWALTFREIE KOMMUNIKATIONS- UND KONFLIKT-KULTUR":
1.) Wir suchen bestmöglich Gemeinwohl-Argumente...
2.) und befolgen sie...
3.) Wir reden offen miteinander, ohne Kritik und Intrigen hinterm Rücken usw...
4.) Bei Konflikten wenden wir bestmögliche Konflikt-Arbeit an, z.B.:
Erst direkt miteinander freundlich und vernünftig nach Lösungen suchen, dann stufenweise gemeinsam geeignete weitere Personen hinzunehmen...
[Als technisches Hilfsmittel kann uns eine - bislang in der Gesellschaft noch nicht existierende! - ausreichend sichtbare "FREIE ARGUMENTE-PLATTFORM" dienen, wo alle Argumente und Wahl-Alternativen frei sichtbar werden können ("Freie Wahl für freie Bürger!", gemäß "Beutelsbacher Konsens"), und wo es nach Argumente-Qualität gehen soll, auch von 'leisesten Stimmen', statt nicht-argumentativer Manipulationen... Mit ausreichend effektivem 'Notruf-Bereich' für Fälle solcher Manipulation bzw. Diskriminierung!]

Lasst uns vorsichtig bedenken und zu einer feinen Kultur ausarbeiten:
Wahrheit und Liebe, nicht Geld und Gewalt, sind die Quellen des großen lebendigen Flows und der Macht des Ganzen!
Zusammenhalten ist stärker als Zerspalterei, gemeinsam entscheiden ist stärker als fremdbestimmende Herrschaft, Kooperation ist stärker als Konkurrenz, und Empathie ist stärker als Rücksichtslosigkeit, und Natur-Liebe ist stärker als Natur-Zerstörung! Seid die Veränderung, die Ihr in der Welt sehen wollt, auch gemeinschaftlich und systemisch!

Links:
https://t.me/oeffoeff
global-love.eu
Definitiv eine gute Sache...

bei 3.) ... "ohne Kritik"...

Meinst du nicht das diese förderliche ist, um vorran zu kommen, sofern sie respektvoll und ehrlich geäußert wird
Antonia
Beiträge: 27
Registriert: Fr Sep 17, 2021 2:15 am

Re: Die VERFASSUNG des DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS (DeFüCa)

Beitrag von Antonia »

Antonia hat geschrieben: Do Sep 30, 2021 7:56 pm
Oeff_oeff hat geschrieben: Mi Sep 29, 2021 9:12 pm VERFASSUNG DES "DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS":
ECHTE (KONSENS-)DEMOKRATIE statt KORRUPTION!

Unsere Ideale:
Wir streben ein Leben ohne Käuflichkeit, Bestechlichkeit, Manipulation und Korruption an: KEINE ANDEREN INTERESSEN GEGEN DIE BESTEN GEMEINWOHL-ARGUMENTE DURCHSETZEN ("Global denken, lokal handeln...")!

DAFÜR wollen wir HERRSCHAFTSFREIEN DISKURS praktizieren bzw. "GEWALTFREIE KOMMUNIKATIONS- UND KONFLIKT-KULTUR":
1.) Wir suchen bestmöglich Gemeinwohl-Argumente...
2.) und befolgen sie...
3.) Wir reden offen miteinander, ohne Kritik und Intrigen hinterm Rücken usw...
4.) Bei Konflikten wenden wir bestmögliche Konflikt-Arbeit an, z.B.:
Erst direkt miteinander freundlich und vernünftig nach Lösungen suchen, dann stufenweise gemeinsam geeignete weitere Personen hinzunehmen...
[Als technisches Hilfsmittel kann uns eine - bislang in der Gesellschaft noch nicht existierende! - ausreichend sichtbare "FREIE ARGUMENTE-PLATTFORM" dienen, wo alle Argumente und Wahl-Alternativen frei sichtbar werden können ("Freie Wahl für freie Bürger!", gemäß "Beutelsbacher Konsens"), und wo es nach Argumente-Qualität gehen soll, auch von 'leisesten Stimmen', statt nicht-argumentativer Manipulationen... Mit ausreichend effektivem 'Notruf-Bereich' für Fälle solcher Manipulation bzw. Diskriminierung!]

Lasst uns vorsichtig bedenken und zu einer feinen Kultur ausarbeiten:
Wahrheit und Liebe, nicht Geld und Gewalt, sind die Quellen des großen lebendigen Flows und der Macht des Ganzen!
Zusammenhalten ist stärker als Zerspalterei, gemeinsam entscheiden ist stärker als fremdbestimmende Herrschaft, Kooperation ist stärker als Konkurrenz, und Empathie ist stärker als Rücksichtslosigkeit, und Natur-Liebe ist stärker als Natur-Zerstörung! Seid die Veränderung, die Ihr in der Welt sehen wollt, auch gemeinschaftlich und systemisch!

Links:
https://t.me/oeffoeff
global-love.eu
Definitiv eine gute Sache...

bei 3.) ... "ohne Kritik"...

Meinst du nicht das diese förderliche ist, um vorran zu kommen, sofern sie respektvoll und ehrlich geäußert wird?
luis
Beiträge: 177
Registriert: Mi Aug 11, 2021 1:57 pm

Re: Die VERFASSUNG des DEMOKRATIE-FÜRSORGE-CAMPS (DeFüCa)

Beitrag von luis »

Antonia hat geschrieben: Do Sep 30, 2021 7:56 pm


bei 3.) ... "ohne Kritik"...

Meinst du nicht das diese förderliche ist, um vorran zu kommen, sofern sie respektvoll und ehrlich geäußert wird?

Sie soll nur nicht geheimgehalten werden

Man kann übrigens auch nur den teil zitieren, auf den man sich bezieht
Dann muss man den Rest weglöschen
Bei " Vorschau " kann man sehen, ob s geklappt hat wie geplant

Zu deiner Frage vorher bzgl Verschleiß:
Klar, da muss man ggfalls guuut drauf achten
Aber soweit is es bei mir noch nich kritisch
Will nur meine Spielräume ausloten.

Öffi meinte ja, wenn ich das Zelt ehrlich als meine whg handhabe kann ich theoretisch auch, genau wie in ner whg, mal in Urlaub fahren.
Allerdings meinte Olli gestern, dass er eigtl nich will, dass noch andere Leute hier das Zelt camp vergrößern.
Auch da wär n Gespräch mit öffi gut
Antworten

Zurück zu „Öffentliche Diskussion“